Telefon: 07561 98880
Waldbaden fördert die Gesundheit
Paff / Stocksy United
Symbolbild

Waldbaden zum Stressabbau ist ein Trend aus Japan. Doch der Wald und seine Bäume bieten noch viel mehr für Gesundheit und Wohlbefinden.

„Shinrin Yoku“ nennen die Japaner das, was bei uns in den vergangenen Jahren als Waldbaden bekannt geworden ist. Das bedeutet so viel wie „Eintauchen in die Waldatmosphäre“. In Japan ist es inzwischen eine bewährte Methode, um mit Stress besser umzugehen. Dabei haben nicht nur das satte Grün, der würzige Duft und die Naturgeräusche einen günstigen Effekt auf das Wohlbefinden. Ätherische Öle und sekundäre Pflanzenstoffe, die von den Bäumen abgegeben werden, wirken wie eine Art Aromatherapie.

Weniger Stress durch Waldbaden

Japanische Mediziner haben untersucht, wie sich Waldspaziergänge im Vergleich zu einem Ausflug in die Stadt auf den Körper auswirken. Bei den Waldbesuchern sanken der Blutdruck und die Herzfrequenz. Auch schüttete ihr Körper weniger Stresshormone aus. Fakt ist, dass die Luft in Wäldern etwa so staubarm ist wie im Gebirge oder am Meer.

Natur bewusst wahrnehmen

Inzwischen gibt es auch in Deutschland Seminare und geführte Wanderungen, bei denen es darum geht, den Wald bewusst wahrzunehmen und zur Entspannung zu nutzen. Doch auch schon ein einfacher Spaziergang oder eine Wanderung mit der ganzen Familie durch das Laub- und Nadelgehölz kann helfen, abzuschalten und neue Energie zu tanken.

Waldbaden mit allen Sinnen

Probieren Sie es einfach mal aus und nehmen Sie beim nächsten Mal den Wald mit allen Sinnen wahr: Hören Sie den Klang der Natur, spüren Sie die klare Luft, riechen Sie den Duft der Bäume, sehen Sie das Grün um sich herum. Vielleicht schmecken Sie sogar die ein oder andere Waldhimbeere am Wegesrand.

Die Heilkraft der Bäume

Doch nicht nur die Atmosphre in Wald und Flur ist wohltuend, auch die Bäume selbst der Gesundheit einiges zu bieten. So werden die Inhaltstoffe zahlreicher Bäume in der Naturheilkunde genutzt. Rosskastanie, Birke und Linde und Gingko sind nur einige prominente Beispiele dafür. Die Kraft steckt in Blüten, Blättern, Rinde und Früchten. Sie werden verarbeitet und kommen beispielsweise bei Erkältungen, Durchblutungsstörungen, Blasenentzündungen oder Durchfall zum Einsatz. Entsprechende Präparate erhalten Sie auch bei uns in Ihrer Apotheke.

Wie im Wald

Heute keine Zeit zum Waldbaden? In Ihrer Apotheke gibt es Badekristalle mit natürlichen ätherischen Ölen aus Kiefer und Tanne. Einfach ins Badewasser geben und 15 bis 20 Minuten mit den Düften des Waldes entspannen und abschalten.

Dr.

Robert Stenz,

Ihr Apotheker

Aktions-Angebote

36% gespart

SOLEDUM

Kapseln forte 200 mg 1)

Bei Bronchitis, Erkältungskrankheiten und Erkrankungen der Atemwege.

PZN 744255

statt 11,00 2)

20 ST

6,99€

Jetzt bestellen
30% gespart

WOBECARE

CBD Aktiv Creme

Die Kombination von CBD und ausgesuchten Pflanzenextrakten ist die ideale Ergänzung zur klassischen Enzym-Therapie. Während der Enzymspezialist Wobenzym® als Arzneimittel nachhaltig die Schmerzursache, die Entzündung, bekämpft und dabei langfristig gut verträglich ist, sorgt das Kosmetikum Wobecare CBD Aktiv Creme sofort für ein angenehmes Körpergefühl.

PZN 16818814

statt 25,00 3)

100 ML (174,90€ pro 1l)

17,49€

Jetzt bestellen

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Dann teilen Sie ihn doch mit anderen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kornhaus-Apotheke

Kontakt

Tel.: 07561 98880

Fax: 07561 988820


E-Mail: kornhausapotheke@gmail.com

Internet: http://www.kornhaus-apotheke.de/

Kornhaus-Apotheke

Kornhausstraße 12 - 14

88299 Leutkirch

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:15 bis 12:30 Uhr


Montag
14:00 bis 18:00 Uhr


Dienstag
14:00 bis 18:00 Uhr


Donnerstag
14:00 bis 18:00 Uhr


Freitag
14:00 bis 18:00 Uhr


Samstag
08:15 bis 12:30 Uhr


Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

powered by apovena.de